Rosazea

Rosazea oder Couperose ist eine entzündliche Hauterkrankung, die ihren Beginn meist im Alter zwischen 30 und 40 Jahren nimmt und sich in unterschiedlichen Schweregraden manifestiert. Unscheinbare Gesichtsrötungen können ein erstes Anzeichen dafür sein; im Frühstadium greifen Behandlungen besonders gut.

Diagnostik

Hauptsächlich tritt die Krankheit im Bereich des Mittelgesichts auf und zeigt sich je nach Schwere unterschiedlich. Von geröteten Äderchen auf den Wangen und im Nasenbereich bis hin zu schwerer Knotenbildung reicht das Spektrum. Fleckförmige, schuppende Rötungen sind ebenso möglich wie Schwellungen der Gesichtshaut oder entzündete Pusteln. Die besonders bei Männern auftretende Rhinophym (Knollennase) ist die Ausprägung des höchsten Schweregrads und kann zusätzlich Augenentzündungen nach sich ziehen.

Therapie

Die Symptome der chronischen Krankheit lassen sich meist gut behandeln. Je nach Ausprägung steht uns dabei eine große Bandbreite an unterschiedlichen Cremes zur Verfügung; das Spektrum reicht bis hin zur systemischen Therapie mit geeigneten Medikamenten. Mittels Lasertherapie werden die Äderchen punktuell entfernt, eine flächige Lasertherapie bei störenden Rötungen ist ebenfalls möglich.

  • 1 Behandlung

    ab € 250,-

Jetzt buchen