Wir haben am Donnerstag, den 2. November Urlaub.

Sie benötigen einen Termin?
Schreiben Sie uns gerne eine Email unter termin(at)ihrhautarzt.at.

Wenn sich ein einzelner Pickel denkt: „In diesem Gesicht komm ich mal so richtig groß raus!“, dann ist das noch nicht weiter schlimm. Kaum jemand im Leben kommt an vereinzelten Hautunreinheiten vorbei. Wenn das Gesicht aber feststellt: „Ich sehe hier ja nur noch Rot!“, dann handelt es sich wahrscheinlich um eine unangenehme Hauterkrankung namens Akne. Die Betroffenen leiden oft doppelt: an den schmerzhaften, oft vereiterten Entzündungen in Gesicht, Nacken oder am ganzen Rücken und an der psychischen Belastung, am Schönheitsideal der heutigen Zeit ziemlich weit vorbeizuschießen. Akne tritt häufig während der Pubertät auf, wenn sich die Hormonlage der Jugendlichen ändert, die Haut übermäßig viel Talg produziert und eine Pore nach der anderen verstopft. Aber auch im Erwachsenenalter ist sie keine Seltenheit.

Ein ungesunder Lebenswandel, schlechte Ernährung, zu wenig Bewegung an der frischen Luft und Stress beinflussen die Haut negativ. Auch während einer Schwangerschaft klagen Frauen oft über ein verschlechtertes Hautbild. Natürlich stellt Akne keine Lebensbedrohnung dar, sie sorgt dennoch für eine massive Beeinträchtigung des Wohlbefindens. Wir haben gute Nachrichten! Die moderne Dermatologie bietet eine große Auswahl an Behandlungsmethoden, die Wirkung zeigen und den Leidensdruck lindern oder sogar ganz verschwinden lassen können. Lassen Sie sich von Ihrem Hautarzt beraten und eine auf Ihre Haut abgestimmte Therapie zusammenstellen. Damit Selfies Schießen wieder so richtig Spaß macht!

Die Dreifaltigkeit mag in der katholischen Kirche der große Renner sein, in unserem Gesicht hat sie jedoch weit weniger Anhänger. Falten sind keine Krankheit, trotzdem können sie einem auf den Magen schlagen, wenn man darunter leidet, seinen jugendlichen Look über die Jahre still und heimlich ans Alter abgeben zu müssen. Botolinumtoxin hat unbegründet leider keinen guten Ruf: Pokerface, starre Mimik, Gesichter aus Beton. So mancher Hollywood-Star dürfte es mit dem hochwirksamen Mittel auch wirklich übertreiben. Dennoch sieht die Realität rund um Botulinumtoxin anders aus: Es wirkt zwar muskellähmend, mit der richtigen Dosis kommt es aber auf keinen Fall zur vollkommenen Erstarrung der Mimik. 

Botulinumtoxin wird direkt in die Muskulatur injiziert, die dafür verantwortlich ist, dass die Haut Falten wirft. Die besten Kandidaten hierfür sind die quergestreiften Stirnfalten, die ein- bis dreifache Zornesfalte und die Augenpartie mit ihren Krähenfüßchen. Wenige Tage nach der Behandlung ist die volle Wirkung erreicht und die Muskelpartie entspannt sich, tiefe Falten mildern sich, andere verschwinden komplett. Das Ergebnis ist ein glatterer, ebenmäßiger und entspannterer Look, der bis zu sechs Monate anhält. Danach normalisiert sich der Muskeltonus wieder und weitere Behandlungen können folgen. Ihr Hautarzt weiß, wovon er redet! Lassen Sie sich beraten und sagen Sie den Falten entspannt den Kampf an.

Sauer macht bekanntlich lustig. Aber nicht nur der Essig im Salat, sondern auch ausgewählte Fruchtsäuren auf Ihrer Haut sorgen für gute Laune – und zwar beim prüfenden Blick in den Spiegel. Fruchtsäuren sind natürliche Säuren, die in der obersten Hautschicht für einen großangelegten Hausputz sorgen: Abgestorbene und verhornte Hautzellen werden abgestoßen und machen Platz für neue, lebendige Zellen, die ihren besten Jahre noch vor sich haben und in Ihrer Haut für frischen Wind sorgen. Fältchen werden gelindert, Altersflecken und andere Pigmentstörungen aufgehellt, vernarbtes  Gewebe wird geglättet. Die Behandlung verläuft mehrstufig, da die Haut einige Tage zuvor bereits mit fruchtsäurehaltigen Cremen vorbereitet wird.

Direkt vor dem Peeling wird die Haut gründlich gereinigt, die Fruchtsäure aufgetragen und nach einer kurzen Einwirkzeit wieder neutralisiert. Es kann zu leichten Rötungen kommen, welche nach kurzer Zeit abklingen. Vermeiden Sie nach der Behandlung dennoch zu viel Sonnenlicht und schützen Sie Ihre Haut mit einem hohen Lichtschutzfaktor. Dieser sollte sowieso Standard sein! Das Strahlen wird ab jetzt ja Ihr Gesicht übernehmen, gönnen Sie der Sonne also ruhig eine verdiente Pause. Ihr Hautarzt berät Sie gerne welches Peeling zu Ihrem Hauttyp passt.

menu-icon